Yoga

Die Yogastunden orientieren sich überwiegend am Stil des „Sivananda Yoga“. Sivananda Yoga wird auch integrales Yoga genannt und bedeutet, einen ganzheitlichen und individuellen Yoga-Weg zu beschreiten und dabei jede vorhandene Lebenssituation und alles darin Hilfreiche mit einzubeziehen.

In einer klassischen Sivananda Yoga Stunde überwiegt das Hatha-Yoga. Es besteht aus Pranayama (Atemübungen), Sonnengebet (Herz-Kreislauf- und Aufwärmtraining), Asanas (Körperhaltungen), Entspannungstechniken und geistig-mentalen Bewusstseinsübungen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die wohltuende Wirkung des Yoga erfahren: ein vorher nicht gekanntes Gefühl der völligen Entspannung, Verschwinden von Rücken- und Kopfschmerzen, Reduzierung von Schulter- und Nackenverspannungen, mehr Energie, neue Vitalität, geistige Klarheit, Stärkung des Immunsystems, neues Selbstvertrauen und Verbesserung der Konzentration.

Nehmen Sie an einer Probestunde teil! Einfach vorbeikommen und mitmachen. Eine Probestunde kostet 5 €. Einfach vor Ort bei der Yogalehrerin bezahlen.
Sport- bzw. bequeme Kleidung reicht aus, evtl. eine Decke für die Entspannung mitbringen.
Yoga wird barfuß praktiziert.
Sie können die vorhandenen Gymnastikmatten mit unterlegtem großem Handtuch benutzen(Hygiene!).
Bei regelmäßiger Teilnahme ist eine eigene, nicht zu dicke Matte, sinnvoll, da die Übungen besser ohne Handtuch durchgeführt werden können.

Yoga für Kinder (ab 4  und ab 7 Jahre)wird als Kurs angeboten.  

Yoga für den Rücken

In den Rücken-Yogastunden liegt der Schwerpunkt besonders auf dem Training der Muskulatur im oberen und unteren Rücken. Auch die Bauch- und Gesäßmuskeln werden durch Asanas trainiert, da sie eine wichtige Stützfunktion für den Rücken besitzen. Wir lösen Verspannungen in der Rücken- und Schultermuskulatur und mobilisieren die Wirbelsäule und die Gelenke. Atem- und Entspannungsübungen wirken vorbeugend gegen Stress, der Rückenbeschwerden begünstigen kann. Alle Übungen sind für Anfänger und durchschnittlich sportliche Menschen geeignet. Bei akuten oder chronischen Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfällen oder anderen Erkrankungen der Wirbelsäule sollte vorher ein Arzt konsultiert werden.