Zumba

Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das von lateinamerikanischen Tänzen inspiriert ist. Teilnehmen können Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren.

Außerdem bieten wir an:
Zumba Gold = für Einsteiger oder ältere Teilnehmer, ohne laute Musik und Sprünge
Zumba Kids = für Kinder bis 12 Jahre
Zumba Toning = Fitnessprogramm mit Zumbaelementen und Togu Brasils zur intensiven Muskelkräftigung

Zumba enthält Tanz- und Aerobicelemente. Für Tänze untypisch, arbeitet Zumba nicht mit dem Zählen von Takten, sondern dem Folgen der Musik, mit sich wiederholenden Bewegungen. Die Zumba-Choreografie verbindet Hip-Hop, Samba, Salsa, Merengue, Mambo, Kampfkunst und einige Bollywood- und Bauchtanzbewegungen. Klassische Groupfitness-Elemente wie die Kniebeuge und der Ausfallschritt werden auch durchgeführt. Die Zumba-Übungen benutzen Musik mit schnellen und langsamen Rhythmen sowie Ausdauertraining für Fitness und Gewichtsreduktion.

Die Musik kommt aus den folgenden Stilen: Cumbia, Salsa, Merengue, Mambo, Flamenco, Cha-Cha-Cha, Reggaeton, Soca, Samba, Bauchtanz, Bhangra, Hip hop, Axé und Tango.

Die ideale Zumba Kleidung

Zumba Kurse sind sehr bewegungsintensiv, deshalb sollte das ideale Zumba Outfit auch bequem sein. Allerdings stellt sich die Frage, ob man sich beim Blick in den Spiegel des Kursraums auch sexy fühlt, wenn das eigene Spiegelbild in ausgeleierter Jogginghose und altem T-Shirt dasteht. Doch was zieht man dann am besten zum Zumba-Kurs an?

Ob die Kleidung eher eng oder eher weiter geschnitten sein soll, ist in erster Linie vom eigenen Körpergefühl abhängig. Leggins, Tanktops, doch auch kurze, weiter geschnittene Röcke, die bei jeder Bewegung mitschwingen, vermitteln ein gutes Gefühl für die Bewegungen und erlauben auch eine gute Haltungskontrolle. Frauen, die sich jedoch in körperbetonter Zumba Kleidung nicht so wohl fühlen, können auf lässiger geschnittene T-Shirts und Cargohosen ausweichen. Der Spaßfaktor steht bei Zumba im Vordergrund. Auf die richtigen Materialien achten Da Zumba zu den Kursen gehört, die dem Cardio-Bereich zugeordnet werden, ist es ganz normal, dass man während des Kurses ins Schwitzen kommt. Zumba T-Shirts sollten daher entweder aus Baumwolle oder aber aus speziellen Funktionsfasern sein, die Feuchtigkeit schneller von der Haut ableiten. Dasselbe gilt für die Zumba Hose.

Jede Frau muss selbst entscheiden, worin sie sich am wohlsten fühlt, doch als Faustregel kann man sagen, dass gerade eng sitzende Kleidung eher aus Funktionsfasern bestehen sollte. Doch entscheidend ist das Tragegefühl auf der Haut. Wichtig sind jedoch auch die richtigen Schuhe. In einem Zumba-Kurs sollten besser keine Laufschuhe getragen werden. Denn Jogging-Schuhe werden in der Regel 1,5 bis 2 Nummern größer als die normale Schuhgröße getragen. Da es beim Zumba viele Drehungen gibt, wäre dies sehr hinderlich. Oft haften die Sohlen von Joggingschuhen auch zu stark am Untergrund, was die richtige Ausführung von Drehungen unmöglich macht. Doch jede Frau, die bereits Erfahrungen mit tanzorientierten Kursen gemacht hat, weiß, wie sehr sich die richtigen Schuhe auf den Spaß am Kurs auswirken können. Denn es ist schon frustrierend, wenn die Schritte nicht richtig oder schnell genug ausgeführt werden können, nur weil die falschen Schuhe getragen werden. Die Zumba- Instructorin kann zu den richtigen Schuhen Tipps geben.